Aktuelles bei comunion

"Politik am Mittag" mit Reinhard Grindel

DFB-Präsident Reinhard Grindel konnte gewonnen werden, um die zahlreichen Zuhörer über die "Gesellschaftspolitische Bedeutung des Fussballs" im AZK Königswinter zu referieren. Da unsere Agentur nicht wenig Erfahrungen und viele Berührungen im Sportmanagement und Ehrenamt aufweist, musste diese Veranstaltung natürlich besucht werden.

Direkt zu Beginn eröffnete Werner Schreiber - Dozent der ansässigern Stiftung "CSP" - das Seminar und schlug sogleich gelungen eine Brücke zwischen den kontroversen Themen "Politik und Sport". Anschließend übernahm Reinhard Grindel und referierte rund 70 Minunten nicht nur über Themen aus DFB, Fan-Gewalt und Gegen-Maßnahmen bei Gewaltakten, sonden lobte auch die Basis-Arbeit in den regionalen Sportvereinen und ging auf Sorgen, Möglichkeiten und Chancen ein. Deutschland sei wie kaum ein anderes Land weltweit auf dem richtigen Weg, was Ehrenamt und Ausbildung unserer Kinder und Jugendlichen in sportlichen Bereichen betrifft. 

In der anschließenden Fragen- und Diskussionsrunde wurden hauptsächliche bekannte und dem DFB sicherherlich eher unangenehme Themen behandelt:

  • Gewalt in Stadien
  • Strafrechtliche Zugriffe gegen Täter oder Vereine
  • Regressnahmen und Schadensersatz - wer steht in der Pflicht?
  • Korruptionsverdächtigungen innerhalb der FIFA und dem DFB

Reinhard Grindel ging sehr offen an alle Themen heran und lieferte gute Argumente für die Glaubwürdigkeit des "neuen" DFB. Alten Verfehlungen müsse man Herr werden und gehe Anschuldigungen nach.

Alles in allem ein sehr informativer und lehrreicher Nachmittag mit einem überzeugenden und erklärungsfreudigen DFB-Präsident Reinhard Grindel. Wir wünschen weiterhin "Gutes Gelingen" und sind glücklich darüber, dass der große DFB auch den kleinen Ehrenamtlern und Vereinen wohlwollend zur Seite steht.